Auch die KVHS war am 19.09. beim 6. Gesundheitstag des Netzwerks BGuVM in der Zweibrücker Karlskirche vertreten

Die Volkstanzgruppe der KVHS wirkte bei der 750 Jahr-Feier in Kröppen mit

Die KVHS-Arbeitsgemeinschaft Heimatgeschichte feiert mit einem Festvortrag ihr 30. Jubiläum in Hinterweidenthal

Landtagspräsident Hendrik Hering ist neuer Vorsitzender des vhs-Landesverbandes Rheinland-Pfalz

Koblenz, 21.04.2018. Die Mitgliederversammlung der 68 rheinland-pfälzischen Volkshochschulen stand in diesem Jahr unter einem besonderen Vorzeichen. Landtagspräsident Hendrik Hering wurde mit überzeugender Mehrheit zum neuen Vorsitzenden des Verbandes gewählt. 

Nachdem der langjährige Vorsitzende, Joachim Mertes, Landespräsident a.D., im vergangenen Herbst verstorben ist, stand die Wahl des neuen Vorsitzes auf der Tagesordnung. Der Vorstand des Volkshochschulverbandes hatte als Kandidaten für die Nachfolge von Herrn Mertes den Präsidenten des Landtags Rheinland-Pfalz, Hendrik Hering, vorgeschlagen. Nach 22 Jahren unter der Führung von Joachim Mertes, Landtagspräsident a.D., beginnt damit eine neue Ära für den Landesverband.

Hendrik Hering würdigte bei seiner Amtsübernahme zunächst das langjährige Engagement seines Vorgängers Joachim Mertes und ist sich sicher, dass dessen Ideen die vhs-Welt in Rheinland-Pfalz nachhaltig geprägt haben. Auf seine neue Aufgabe als Vorsitzender freue er sich sehr, betonte Hering: „Lebenslanges Lernen ernst zu nehmen und wirklich allen Menschen Bildungszugänge zu ermöglichen, ist ein hohes gesellschaftliches Gut. Dafür stehen die rheinland-pfälzischen Volkshochschulen in besonderem Maße. Gemeinsam mit ihnen werde ich mich für diese Ziele einsetzen, sie weiter verfolgen, unterstützen und eigene Impulse setzen. Demokratiebildung wird dabei eine zentrale Rolle einnehmen.“

Monika Nickels, stellvertretende Vorsitzende des rheinland-pfälzischen Volkshochschulverbandes und Leiterin der Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen zeigte sich erfreut über das gute Wahlergebnis und gratulierte dem neuen Vorsitzenden: „Herr Hering hat mit seinen Worten an die Delegierten auf der heutigen Mitgliederversammlung seine große Wertschätzung für die Arbeit der Volkshochschulen zum Ausdruck gebracht. Wir brauchen an der Spitze unseres Verbandes eine Person, die für die vhs-Idee steht und sie unterstützt. Und wir sind froh, dass wir dafür Herrn Hering gewinnen konnten!“

„Einmischen erwünscht!“ - unter diesem Motto stand der öffentliche Teil der Mitgliederversammlung, zu der der Landesverband in die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz eingeladen hatte. Das traditionsreiche Feld der politischen Bildung in der Erwachsenenbildung und damit auch an den Volkshochschulen steht vor großen Herausforderungen. Landtagspräsident Hering machte sich in seinem Plädoyer für mehr Demokratiebildung stark und ging dabei auch explizit auf die Rolle der Volkshochschulen ein: „Volkshochschulen greifen gesellschaftliche Trends auf. Sie bieten Orientierung – das ist gerade jetzt in Zeiten gesellschaftlicher Umwälzungen besonders wichtig.“ Die wichtige Rolle der Volkshochschule in der kommunalen Bildungslandschaft seines Landkreises hob Rolf Schäfer, Beigeordneter des Landkreises Mayen-Koblenz, hervor: „Volkshochschulen arbeiten flächendeckend und wohnortnah, partei- und religionsunabhängig, das macht sie als Bildungspartner der Kommunen attraktiv.“

In ihrem Grußwort unterstrich Brigitte Erzgräber, Abteilungsleiterin im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur die hohe Bedeutung der Volkshochschulen in den aktuellen Zeiten gesellschaftlicher Umwälzungen. „Die Volkshochschulen haben sich mit ihren Angeboten als ein wichtiger und verlässlicher Partner für Land und Kommunen erwiesen. Bedarfsgerecht, flexibel und mit fachlicher Kompetenz stellen sie sich den enormen Herausforderungen. Dafür gilt ihnen unser Dank und unsere Anerkennung – aber auch unsere Unterstützung!“ Innovative Bildungsangebote zur Unterstützung von Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz sollen entwickelt werden, Angebote zur Akzeptanz unseres gesellschaftlichen Wertekonsenses und zur Toleranz gegenüber Diversität zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts beitragen.

Wie können sich Volkshochschulen in diesem Feld noch besser aufstellen und positionieren?  Dieser Frage gingen in einer Gesprächsrunde Prof. Dr. Kerstin Pohl, Universität Mainz, Rainer Christ, Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Caroline Albert-Woll, vhs Neuwied, sowie Christian Rausch, vhs Mainz, nach. Dr. Julia Dittrich, kvhs Südwestpfalz moderierte die Runde und griff dabei auch die Fragen des Publikums auf, das sich per Online-Feedback-System in die Gesprächsrunde einmischen konnte.

Qualifizierung von Sprachförderkräften in rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten

Am 20. April überreichten Diana Fremgen, Fachberatungsstelle Kindertagesstätten des Landkreises Südwestpfalz, und Rosa-Martine Knoth, stellv. pädagogische Leiterin der Kreisvolkshochschule, siebzehn Teilnehmerinnen der Fortbildung "Qualifizierung von Sprachförderkräften in rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten" ihre Abschlusszertifikate. Unter Leitung der Referenten Bianca Wagner und Thomas Wagner wurde an neun Tagen das aktuelle Qualifizierungskonzept „Mit Kindern im Gespräch“ umgesetzt. Dieses knüpft an das Rahmencurriculum „Sprache- Schlüssel zur Welt“ an und wurde auf der Grundlage aktueller theoretischer und empirischer Erkenntnisse weiter entwickelt. Es fokussiert auf Sprachförderstrategien und vermittelt den pädagogischen Fachkräften hilfreiche „Werkzeuge“ sowohl für die additive Sprachförderung als auch für die alltagsintegrierte sprachliche Bildung. 

Wir gratulieren zum erfolgreichen Abschluss und wünschen alles Gute!

 


12 Teilnehmerinnen schließen erfolgreich die Qualifizierung zur Praxisanleitung ab

Am 13. April überreichten Diana Fremgen, Fachberatungsstelle Kindertagesstätten des Landkreises Südwestpfalz, und Dr. Julia Dittrich, pädagogische Leiterin der Kreisvolkshochschule, zwölf Teilnehmerinnen der Fortbildung "Qualifizierung zur Praxisanleitung" ihre Abschlusszertifikate.

Unter Leitung des Referenten Hannes Leitheiser wurden an sieben Tagen die Bedeutung der Kindertagesstätten als Ausbildungsort und die Gestaltung des Anleitungsprozesses durch pädagogische Fachkräfte im Kita-Alltag behandelt.

Wir gratulieren zum erfolgreichen Abschluss und wünschen alles Gute!

Das Team der Kreisvolkshochschule wünscht Ihnen ein schönes Osterfest!

Das Team der Kreisvolkshochschule Südwestpfalz wünscht Ihnen und Ihren Familien eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr!

Wir freuen uns auf viele schöne, gemeinsame Veranstaltungen in 2018! 

 

Präsentation der neuen KVHS-Jahresbroschüre 2018

Pirmasens, 20.12.2017 (Foto: KV/Schattner)

Landrätin Dr. Susanne Ganster und die pädagogische Leiterin der KVHS, Dr. Julia Dittrich, stellen das neue Jahresprogramm 2018 vor. Geplant sind in den 16 Außenstellen über 550 Kurse und Veranstaltungen aus den vielfältigsten Programmbereichen.

 

Landrätin Dr. Susanne Ganster ist neue Vorsitzende der Kreisvolkshochschule Südwestpfalz e.V.

Am 5. Dezember wurde Landrätin Dr. Susanne Ganster einstimmig von der Mitgliederversammlung der Kreisvolkshochschule zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Sie löst damit nach 32 Jahren Herrn Hans-Jörg Duppré an der Spitze der Kreisvolkshochschule ab. Als Dank für seine wertvolle Unterstützung der Kreisvolkshochschule und sein großes Engagement für die Weiterbildung im Landkreis wurde Herr Duppré zum Ehrenvorsitzenden der Kreisvolkshochschule ernannt.

 

Vorstand der Kreisvolkshochschule Südwestpfalz e.V. gewählt

v.l.n.r.: Hans-Jörg Duppré (Ehrenvorsitzender), Werner Kölsch (Beisitzer), Klaus Freiler (Geschäftsführer), Landrätin Dr. Susanne Ganster (1. Vorsitzende), Bernhard Pyka (2. Vorsitzender), Monika Dreßler (Beisitzerin), Rosel Schneider (Beisitzerin), Ingrid Salinger (Beisitzerin), Ilse Heiser (Beisitzerin), Norbert Bäumle (Beisitzer), Dr. Julia Dittrich (Pädagogische Leiterin)

 

Nachruf: Joachim Mertes Landtagspräsident a.D.

*18.4.1949 in Trier      †23.10.2017 in Buch

Im Alter von 68 Jahren ist der langjährige Vorsitzende des Verbandes der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz, Joachim Mertes, in seinem Heimatort Buch verstorben. Wir trauern um einen außergewöhnlichen Menschen, der Erwachsenenbildung für alle als Lebensaufgabe begriff. Chancengleichheit und Integration durch Bildung waren ihm immer eine Herzensangelegenheit.
 
22 Jahre begleitete und gestaltete er mit großem Engagement und Einsatz als Vorsitzender des Landesverbandes die Entwicklungen der rheinland-pfälzischen Volkshochschulen. Sein Mitwirken am rheinland-pfälzischen Weiterbildungsgesetz schuf die Basis für die erfolgreiche Arbeit und die Anerkennung der Volkshochschulen im Land. Ohne sein entschiedenes Eintreten für eine öffentlich verantwortete Erwachsenenbildung hätten die Volkshochschulen nicht zu den kommunalen Zentren der Weiterbildung, die allgemeine, politische, kulturelle und berufliche Bildung für alle ermöglichen, werden können. 
 
An der Stärkung des Integrationsbereichs in unseren Einrichtungen hatte er maßgeblichen Anteil. Auch das Thema Grundbildung war ihm besonders wichtig. So stehen Volkshochschulen für das Recht und die Möglichkeit, Lesen und Schreiben in einer zweiten oder dritten Chance zu erlernen. Joachim Mertes fühlte sich sowohl den Teilnehmenden an Volkshochschulen verbunden als auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Durch seine zugewandte Art unterstützte er uns auch ganz persönlich. 
 
Als Verbandsvorsitzender hat er wesentlich dazu beigetragen, dass sich die Volkshochschulen zu modernen und leistungsstarken Bildungseinrichtungen entwickeln konnten. Sein Denken war von Toleranz gegenüber Andersdenkenden, dem Bemühen um politische Bildung und um Verständigung der Völker geprägt. Demokratische Überzeugung und historisches Bewusstsein zeichneten ihn aus. 
 
Der Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz wird Joachim Mertes als einen unermüdlichen Anreger und Streiter für die Sache der Volkshochschulen in Erinnerung behalten. Wir werden uns seinen Ideen und Grundsätzen auch nach seinem Tod verpflichtet fühlen.
 
Für den Vorstand und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verbandes der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V.

Monika Nickels (stellv. Vorsitzende)                 Steffi Rohling (Verbandsdirektorin)

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
     12
3 4 56 7 89
10 11 12 13141516
17 1819 20 2122 23
24 2526 27 28 29 30

September 2018